Madrigalchor beim 7. Rheinisch-Westfälischen Landeschorfest 2014 in Leverkusen


Für größere Version bitte hier klicken

Festkonzert: “Ein Deutsches Requiem” von Johannes Brahms

Am Samstag, den 13.09.2014 nahm eine Delegation des Madrigalchores am Festkonzert in Leverkusen teil und bildete im “Forum Leverkusen” mit folgenden Chören den Festivalchor mit ca. 150 Sängern zur Aufführung des Requiems von Brahms:

Den Orchesterpart übernahm die Nordwestdeutsche Philharmonie in Herford. Das Sopransolo übernahm, den Baritonpart sang der in Brakel bestens bekannte Markus Krause. Die Gesamtleitung hatte Matthias Hellmons.

Die Ausführenden boten im Forum Leverkusen vor mehreren hundert Zuhörern eine eindrucksvolle Interpretations des Requiems von Brahms, der Vorsitzende des Landesverbandes NRW des Verbandes Deutscher Konzertchöre (VDKC) schrieb den beteiligten Chören: „Es war uns wichtig, das Publikum zu berühren, aber auch selbst berührt zu werden – dies ist uns gelungen.“ Über 30 Chöre mit mehr als 1000 Sängerinnen und Sänger zeigten die Vielfalt dessen, was Chorsingen sein kann: vom chorsinfonischen Repertoire und geistlicher Musik bis hin zu Rap und Pop.

Einen Überblick über das Landeschorfest und seine Konzerte gibt der Flyer.

Nun richtet der Madrigalchor seine Probenarbeit auf „sein“ Konzert am 09. November aus. Gemeinsam mit dem Oratorienchor Letmathe möchte der Chor dem Brakeler Konzertpublikum das Requiem von Brahms präsentieren, begleitet vom Kammerorchester „Opus 7“ und den Solisten Leonore von Falkenhausen (Sopran) und Frank Dolphin Wong (Bariton). Die Gesamtleitung hat Hans-Martin Fröhling.